Girasol

Description
Bautyp Blockrandschließung mit eingeschnittenen Lichthöfen 9- bzw. 10-geschossig NO/SW Baujahr 1964–1966 Wohnungszahl 38 Wohnungsgrößen 5 (+2)-Zi-Whgn, ca. 190 m² 4 (+1)-Zi-Whgn, ca. 148 m² 4 (+1)-Zi-Whgn, ca. 170 m² 3 (+1)-Zi-Whgn, ca. 147,5 m² 6 (+1)-Zi-Whgn, ca. 166,5 m² (in Klammern die Anzahl der Personalräume) Fläche pro Bewohner 24–37 m² Gebäudetiefe ca.â•›16–28€m Erschließung 1.€OG als offene horizontale Verteilerebene, Einspänner anschließend an Servicebereich der Wohnungen, Aufzüge als direkte Haupterschließung Freiflächen Zimmergroße Loggia vor Wohnbereich Loggien vor Individualräumen Parken Tiefgarage Architekt J.â•›A. Coderchâ•›/â•›M. Valls Barcelona Ort Girasol Madrid Anstatt einen großen Hof auszubilden, wurde zur Belichtung die Straßenfassade auf..gelöst zu einem Rhythmus aus geschwungenen, geschlossenen Ausbuchtungen und offenen Einschnitten, die das Licht und innerstädtisches Straßenleben wie ein Filter tief in die Wohnungen einlassen. Durch die Verdrehung erscheint das Gebäude als Staffelung einzelner Volumen und bricht aus dem Korsett des städtischen Blocks aus. Über Geschäften im EG liegt ein offenes, durchgrüntes Zwischengeschoss, das als horizontale Verteilerebene zu den sieben bzw. acht Wohngeschossen wie ein beruhigender Filter wirkt. Der Wohnungsgrundriss ist dreigeteilt: Rückwärtig liegt der Servicebereich mit eigener Erschließung, dann folgt – mit dem mittigen Aufzug als repräsentativem Auftakt – der lang gestreckte Wohnbereich und parallel dazu eine Folge von Individualräumen mit Bädern. Der offene Wohnbereich ist ganz durchgesteckt: Er reicht vom hofseitigen Patio bis zur Straße. Dort geht er über in einen zimmergroßen Außenraum. Je nach Wetter öffnet sich dieser Raum eher nach innen oder nach außen; das bleibt seinen Bewohnern über..lassen. Einige Stufen höher gelegen schließen hier über Eck die Loggien vor den Individual..räumen an. Sie sind so zurückge..staffelt, dass alle einen Bezug zum Außen..raum haben. Die Wohnungstrennwände sind das charak..te..ris..tische Merkmal. Sie begleiten die Wohnungen von innen nach außen, materia..lisieren sich zu einer keramischen Haut, ziehen sich in schützendem Bogen herum und gehen fließend über in eine homogene Schicht aus lichten, hölzernen Jalousien. Zur Straße hin tritt das Wohnen so kaum konkret in Erscheinung, bleibt diskret, beinahe versteckt hinter seiner Hülle aus Material und Form.
People

Architect

Civil Engineer

Client

Owner

Time & Place

Status

built

Date

23/05/1964

Address

Madrid, Madrid, Spanien

Specifications

Floors

Floors: 9

Height

Staircases

Units per Staircase 

Units per Floor 

Units

Unit Area

Plot Area

Floor Area Typical

Area Total

Podium Area

Courtyard Area

Ground floor Area

Residents

Parking Spaces

Taxonomy

Organisation

38 apartments

Material

Iron concrete

Structure

Usage

Housing, shops

Tags

Meta

Editor

Source

   

Url

Map